PlayStation 2 » Vorschau » B » B-Boy

B-Boy

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: B-Boy
B-Boy Boxart Name: B-Boy
Entwickler: TBA
Publisher: Sony Computer Entertainment Europe (SCEE)
Erhältlich seit: 04. Oktober 2006
Genre: Geschicklichkeit
Spieler: 1
Features:
TBA
Samstag - kurz nach 10 Uhr auf der Games Convention in Halle 3 - die Publikumsdichte um Sonys PlayStation 3 nimmt ab und die gezeigten Trailer geraten fast in Vergessenheit. Was ist in der Lage eine solche Menschenmasse derartig zu beeinflussen? Ganz einfach! Sony lässt geilste "Hip Hop- Mucke" aus den Subwoofern dröhnen und schickt verschiedene B-Boy-Profis auf die Tanzfläche, die dem Publikum gehörig einheizen. Ob Sony dies auch mit der virtuellen Version des Musik-Spektakels schafft?
 
In B-Boy geht es wie im wahren Leben darum, im hart umkämpften Business zu bestehen. Damit euch dies gelingt, setzt ihr all eure Akrobatik, euer Taktgefühl und vor allem eure Coolness ein, bringt eure Gegner zum Schwitzen und eure Zuschauer zum Staunen.

Let me entertain you!
Die große Show ist das, was ihr eurem Publikum bei B-Boy bieten müsst, um groß raus zu kommen. Wie ihr das macht? Ihr müsst vor allem mit gutem Taktgefühl und tollen Moves auftrumpfen. Erst wenn den Schaulustigen schon vom Zuschauen schwindelig wird, habt ihr euer Ziel erreicht. In Bewegung bleibt ihr auch, während ihr eurem Gegenspieler bei seiner Kür zuseht, denn auch dann könnt ihr euch mit Taktgefühl auszeichnen und den Rivalen mit der ein oder anderen Beleidigung verunsichern. 
 
Livin' da Life
Der Livin’ da Life-Modus ist der eindeutige Mittelpunkt des Spiels. Dort habt ihr die Möglichkeit euch einen eigenen B-Boy-Star zu basteln und ihn gegen andere antreten zu lassen, damit er sich in 21 verschiedenen Locations rund um die Weltkugel einen Namen macht. Schließlich wollt ihr nichts lieber als der Hip-Hop-Legende Crazy Legs die Krone abzujagen und selbst auf den Hip-Hop-Thron zu steigen. Natürlich ist das alles andere als einfach und ihr müsst hart an euch arbeiten, um eure Träume zu verwirklichen. Bevor ihr euch mit anderen messt, muss sowieso erst einmal ein vernünftiges Outfit her, welches ihr von Kopfbedeckung bis zu den Schuhen selbst wählt. Nun könnt ihr eure gesamte Karriere in einer eigenen Zentrale, welche genug Platz bietet, um eure stylische Kleidung zu verstauen, eure Moves zu trainieren, die in einem Movebook dokumentiert sind, und eure Trophäen aufzubewahren, planen. Die Planung selbst erfolgt mittels eines Notebooks mit dessen Hilfe ihr euren E-Mail-Account checkt und danach die Herausforderungen der Konkurrenz annehmt. Auch mit einer Statistik über gewonnene sowie verlorene Fights werdet ihr versorgt, damit ihr auch ja nicht vergesst, wo ihr steht. So startet ihr nach und nach ein hartes Duell nach dem anderen und kämpft euch durch Erfolg an die Spitze der B-Boy Profis. Natürlich zahlt sich der Erfolg auch in anderer Hinsicht aus, denn ihr lernt neue spektakuläre Moves, gewinnt Pokale und erweitert euer Kleidungssortiment. Auch euer Ansehen unter den Profis wird besser und ihr könnt eine Crew aufbauen.
 
Für mehr oder weniger kurze Battles für zwischendurch eignet sich der B-Boy-Jam-Modus am besten. Bei diesem wählt ihr den Schwierigkeitsgrad und den Spieler, mit dem bzw. gegen den ihr antreten wollt sowie den jeweiligen Schauplatz aus und beginnt einen Kampf um Ruhm und Ehre. Auch ein Tutorial ist im Spiel integriert, welches ihr nutzen solltet, um alle Feinheiten des Spiels zu erfassen. In der Rubrik Extras gibt’s dann zusätzlich noch ein How to Play Movie, welches euch in aller Kürze die Grundsteuerung aufzeigt und das Promo-Video, das auch als Intro ins Game integriert ist.
 Autor:
Christian Sengstock
Vorschau
Zur B-Boy Screengalerie
Screenshots:
Prognose:
3/5
Leserhype:
-